Deutsch » Englisch UK   Urlaubsaktivitäten


48 [achtundvierzig]

Urlaubsaktivitäten

-

48 [forty-eight]

Vacation activities

48 [achtundvierzig]

Urlaubsaktivitäten

-

48 [forty-eight]

Vacation activities

Klick auf den Text, um ihn zu sehen:   
DeutschEnglish UK
Ist der Strand sauber? Is t-- b---- c----?
Kann man dort baden? Ca- o-- s--- t----?
Ist es nicht gefährlich, dort zu baden? Is--- i- d-------- t- s--- t----?
   
Kann man hier einen Sonnenschirm leihen? Ca- o-- r--- a s-- u------- / p------ h---?
Kann man hier einen Liegestuhl leihen? Ca- o-- r--- a d--- c---- h---?
Kann man hier ein Boot leihen? Ca- o-- r--- a b--- h---?
   
Ich würde gern surfen. I w---- l--- t- s---.
Ich würde gern tauchen. I w---- l--- t- d---.
Ich würde gern Wasserski fahren. I w---- l--- t- w---- s--.
   
Kann man ein Surfbrett mieten? Ca- o-- r--- a s--------?
Kann man eine Taucherausrüstung mieten? Ca- o-- r--- d----- e--------?
Kann man Wasserskier mieten? Ca- o-- r--- w---- s---?
   
Ich bin erst Anfänger. I’- o--- a b-------.
Ich bin mittelgut. I’- m--------- g---.
Ich kenne mich damit schon aus. I’- p----- g--- a- i-.
   
Wo ist der Skilift? Wh--- i- t-- s-- l---?
Hast du denn Skier dabei? Do y-- h--- s---?
Hast du denn Skischuhe dabei? Do y-- h--- s-- b----?
   

Die Sprache der Bilder

Ein deutsches Sprichwort lautet: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Das bedeutet, dass Bilder oft schneller verstanden werden als Sprache. Auch können Bilder Gefühle besser transportieren. Deshalb werden in der Werbung viele Bilder eingesetzt. Bilder funktionieren anders als Sprache. Sie zeigen uns mehrere Dinge parallel und wirken in ihrer Gesamtheit. Das heißt, das ganze Bild zusammen hat einen bestimmten Effekt. Bei Sprache werden meist deutlich mehr Worte gebraucht. Bilder und Sprache gehören aber zusammen. Um ein Bild zu beschrieben, brauchen wir Sprache. Umgekehrt werden viele Texte erst durch Bilder gut verständlich. Die Beziehung von Bild und Sprache wird von Linguisten untersucht. Es stellt sich aber die Frage, ob Bilder auch eine eigene Sprache sind.

Wenn etwas nur gefilmt wird, können wir die Bilder anschauen. Die Aussage des Films ist aber nicht konkret. Wenn ein Bild als Sprache funktionieren soll, muss es konkret sein. Je weniger es zeigt, desto klarer wird seine Botschaft. Ein gutes Beispiel hierfür sind Piktogramme. Piktogramme sind einfache und eindeutige Bildzeichen. Sie ersetzen die verbale Sprache, sind also visuelle Kommunikation. Das Piktogramm für ein Rauchverbot kennt jeder. Es zeigt eine Zigarette, die durchgestrichen ist. Durch die Globalisierung werden Bilder immer wichtiger. Aber auch die Sprache der Bilder muss man lernen. Sie ist nicht weltweit verständlich, auch wenn das viele denken. Denn unsere Kultur beeinflusst unser Verständnis von Bildern. Was wir sehen, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Manche Menschen sehen also keine Zigarette, sondern nur dunkle Linien.

Erraten Sie die Sprache!
_______ wird zur Familie der Turksprachen gezählt, von denen es ungefähr 40 gibt. Die Sprache, mit der es am engsten verwandt ist, ist das Aserbaidschanische. Über 80 Millionen Menschen nutzen _______ als Mutter- oder Zweitsprache. Diese sind hauptsächlich in der Türkei und auf dem Balkan zuhause. Durch Auswanderung ist die Sprache jedoch auch bis nach Europa, Amerika und Australien gelangt. Das _______e wurde von zahlreichen anderen Sprachen beeinflusst. So lassen sich im Wortschatz viele Wörter aus dem Arabischen und dem Französischen entdecken.

Typisch für das _______e sind die vielen unterschiedlichen Dialekte. Der Dialekt aus der Hauptstadtregion um Istanbul bildet dabei die Basis für die moderne Hochsprache. Die Grammatik kennt sechs verschiedene Fälle. Ein Kennzeichen der _______en Sprache ist der agglutinierende Satzbau. Das heißt, dass Suffixe die Funktion übernehmen, grammatische Formen auszudrücken. Von diesen Endungen können sehr viele auftreten, ihre Reihenfolge ist aber genau festgelegt. Genau dieser Kontrast zu den indogermanischen Sprachen macht das _______e so interessant!