Deutsch » Englisch UK   etwas begründen 1


75 [fünfundsiebzig]

etwas begründen 1

-

75 [seventy-five]

giving reasons 1

75 [fünfundsiebzig]

etwas begründen 1

-

75 [seventy-five]

giving reasons 1

Klick auf den Text, um ihn zu sehen:   
DeutschEnglish UK
Warum kommen Sie nicht? Wh- a----- y-- c-----?
Das Wetter ist so schlecht. Th- w------ i- s- b--.
Ich komme nicht, weil das Wetter so schlecht ist. I a- n-- c----- b------ t-- w------ i- s- b--.
   
Warum kommt er nicht? Wh- i---- h- c-----?
Er ist nicht eingeladen. He i---- i------.
Er kommt nicht, weil er nicht eingeladen ist. He i---- c----- b------ h- i---- i------.
   
Warum kommst du nicht? Wh- a----- y-- c-----?
Ich habe keine Zeit. I h--- n- t---.
Ich komme nicht, weil ich keine Zeit habe. I a- n-- c----- b------ I h--- n- t---.
   
Warum bleibst du nicht? Wh- d---- y-- s---?
Ich muss noch arbeiten. I s---- h--- t- w---.
Ich bleibe nicht, weil ich noch arbeiten muss. I a- n-- s------ b------ I s---- h--- t- w---.
   
Warum gehen Sie schon? Wh- a-- y-- g---- a------?
Ich bin müde. I a- t----.
Ich gehe, weil ich müde bin. I’- g---- b------ I-- t----.
   
Warum fahren Sie schon? Wh- a-- y-- g---- a------?
Es ist schon spät. It i- a------ l---.
Ich fahre, weil es schon spät ist. I’- g---- b------ i- i- a------ l---.
   

Muttersprache = emotional, Fremdsprache = rational?

Wenn wir Fremdsprachen lernen, fördern wir unser Gehirn. Durch das Lernen verändert sich unser Denken. Wir werden kreativer und flexibler. Auch das komplexe Denken fällt Mehrsprachigen leichter. Beim Lernen wird das Gedächtnis trainiert. Je mehr wir lernen, desto besser funktioniert es. Wer viele Sprachen gelernt hat, lernt auch andere Dinge schneller. Er kann länger konzentriert über ein Thema nachdenken. Probleme löst er deshalb schneller. Mehrsprachige Menschen können sich auch besser entscheiden. Aber auch, wie sie sich entscheiden, hängt von Sprachen ab. Die Sprache, in der wir denken, beeinflusst unsere Entscheidungen. Psychologen haben für eine Studie mehrere Probanden untersucht.

Alle Testpersonen waren zweisprachig. Neben ihrer Muttersprache sprachen sie noch eine andere Sprache. Die Probanden mussten eine Frage beantworten. Bei der Frage ging es um die Lösung eines Problems. Die Probanden mussten sich dabei zwischen zwei Optionen entscheiden. Eine Option war deutlich riskanter als die andere. Die Testpersonen mussten die Frage in beiden Sprachen beantworten. Und die Antworten änderten sich, wenn sich die Sprachen änderten! Sprachen sie ihre Muttersprache, wählten die Probanden das Risiko. In der Fremdsprache aber entschieden sie sich für die sichere Option. Nach diesem Experiment mussten die Probanden noch Wetten abschließen. Auch hierbei zeigte sich ein deutlicher Unterschied. Wenn sie die fremde Sprache nutzten, waren sie vernünftiger. Die Forscher vermuten, dass wir in Fremdsprachen konzentrierter sind. Entscheidungen treffen wir deshalb nicht emotional, sondern rational…
Erraten Sie die Sprache!
_______ ist eine indoarische Sprache. Es wird in den meisten Staaten Nord- und Zentralindiens gesprochen. Mit der Sprache Urdu, die vor allem in Pakistan gesprochen wird, ist es eng verwandt. Man könnte sagen, die beiden Sprachen sind beinahe identisch. Der auffälligste Unterschied liegt in der Schrift. Denn _______ wird in Devanagari geschrieben. Für Urdu dagegen wird das arabische Zeichensystem genutzt.

Kennzeichnend für _______ sind die zahlreichen Dialekte. Da das Land Indien so groß ist, können sie zum Teil sehr stark voneinander abweichen. _______ ist heute die Muttersprache von 370 Millionen Menschen. Mindestens weitere 150 Millionen beherrschen es als Zweitsprache. Das macht _______ zu einer der am meisten gesprochenen Sprachen dieser Erde. Es steht nach C******esisch an zweiter Stelle. Das bedeutet, es kommt noch vor Spanisch und Englisch… Lernen Sie _______, der Einfluss Indiens in der Welt wächst rasant!